Drucken

Museumsvorstandsmitglied  Heinz Bundschuh veröffentlichte im Feber 2020 auf Wikipedia den Artikel

 

"K.u.k. Infanterieregiment „Freiherr von Schikofsky“ Nr. 83"

 

(gewidmet dem unvergessenen Andreas "Fuzzi" Thalhammer) 

 

Das k.u.k. Infanterieregiment Nr. 83 mit den Garnisonen Szombathely, Komárom und Kőszeg ergänzte sich aus dem Rekrutierungsbezirk Szombathely, sodass viele unserer Vorfahren in diesem Regiment am Ersten Weltkrieg teilnahmen.

Der Autor Heinz Bundschuh arbeitete rund zwei Jahre an dem Artikel. Grundlage dafür waren folgende Bücher:

  • die 1934 in Budapest auf ungarisch erschienene Regimentsgeschichte "A volt cs. és kir. 83-as és 106-os gyalogezredek története és emlékkönyve." von József Doromby 
  • die in der Zwischenkriegszeit veröffentlichte Regimentsgeschichte des IR 106 "Regiment 106 - Ein Beitrag zur Geschichte des Kaiserl. und Königl. Infanterieregiments Nr. 106." von Anton Freiherr von Lehár
  • das in den 1930er-Jahren erschienene rund 10.000 Seiten starke epochale Werk "Österreich-Ungarns letzter Krieg 1914–1918"    

Der Artikel wurde auf Wikipedia unter einer freien Lizenz eingestellt, d.h. dass er einer permanenten Änderung durch die Tätigkeit der Wikipedia-Autoren unterworfen ist. Den Link zur momentanen Version des Wikipedia-Artikel finden Sie hier: 

K.u.k. Infanterieregiment „Freiherr von Schikofsky“ Nr. 83

Den ursprünglich am 2.2.2020 eingestellten Artikel (im Format PDF) finden Sie hier:

Geschichte des k.u.k. Infanterie-Regiments Nr. 83 (Stand 2.2.2020)